,  ,  

Annsi Hallitalathea

Annsi Hallitalathea ist die frühere Hauptstadt auf Rubihn, angeführt von der Herrscherin Annsi Krös. Dieses Bündnis wurde um 1300 n.Kristall geschwächt, da Annsi Topaasi einnehmen wollte. Annsi war außerdem sehr technikbegabt und gewann ihre Kämpfe mit Geschick und Intelligenz, was selten auf Rubihn war.

Die “Stadt” ist nur noch eine Hülle seiner selbst. Nur noch 10 Häuser sind wirklich bewohnbar, es ist eine Mischung aus Geisterstadt und Wilder Westen Hamlet. Eigentlich soll die riesige Mine wieder in Betrieb genommen werden, jedoch wird dies verhindert durch gezielte Angriffe der Versorgungslinien von Seidi Hallita.

Sehenswürdige Orte

Die Syvä Mine

Die Syvä Mine war die Prominente Mine in den Zeiten von der Herrschaft von Annsi Krös. Sie ist seither stillgelegt, soll jedoch wieder in Betrieb genommen werden im Auftrag von Seidi Nurmi. (1500 n.Kristall). (Mehr Informationen)

Monument von Annsi Krös

Das Denkmal von Annsi Krös ist direkt über den Eingang der Minen mit großen Stahlträgern fixiert. Es stellt sie mit langen blauen Haaren, ihrer amethysten Haut und ihren roten funkelnden Augen. In der erhobenen Hand hält sie einen Schraubenschlüssel, in der anderen Hand klemmen ein Stapel von Büchern und Bauplänen.

Gesteinfarm

Die Gesteinfarm ist derzeit die einzige Nahrungsquelle in Annsi Hallitalathea. Wie der Name verrät bauen sie Steine für die Sowelanische Bevölkerung an. Geleitet wird sie von rubihnischer Zwergen Jonne Öö und Janne Öö.

Das schwarze Loch

Das Schwarze Loch ist die einzige Kneipe, die überlebt hat. Kein Wunder, denn sie wurde ehemals geführt von dem Roboter Rolf. Dieser wurde jedoch nun in ein Motorad umgebaut (Siehe Episode 13 – Leben und Leben machen). Seitdem ist die Kneipe ohne Leitung

Weitere Charaktere

  • 3 Sowelanische Rubihn Soldaten. Die Namen sind der Gruppe nicht bekannt. Sie haben den Ruf Idioten zu sein.
  • Salanop Krös – Nachfahrin von Annsi Krös

 

Ähnliche Einträge